Am ersten Freitag im März findet der Weltgebetstag der Frauen statt, den mehr oder weniger alle Frauen rund um den Globus betrifft.

Er ist die größte und älteste weltweite ökumenische Frauenbewegung. Jedes Jahr lassen wir uns begeistern von den Stärken der beteiligten Frauen, nehmen Anteil an ihren Sorgen und finden für uns selbst Ermutigung im Glauben.

Am 5.3. luden - wie schon seit Jahren.  Frauen aus unserer Gemeinde ein, das Land und die Lage in Vanuatu kennenzulernen. Uns wurde dabei die Frage gestellt, worauf wir bauen. 

Im Matthäusevangelium zeigt uns Jesus, dass wer klug und vernünftig handelt, sein Haus nicht auf Sand baut, wo Stürme, Regen und reißende Flüsse es zum Einsturz bringen. Wer auf die Worte Jesus hört, hat sein Haus auf Felsen gebaut. 

In diesem Südseeparadies kämpfen die Menschen mit schlimmen Naturkatastrophen wie Vulkanausbrüche, Erdbeben, Zyklonen und nicht zuletzt mit dem steigenden Meeresspiegel. 

Dennoch, oder vielleicht auch gerade deshalb, haben die Bevölkerung eine starke Beziehung zu Gott und seiner Natur. Sie haben es sich „auf ihr Wappen geschrieben“ in god we stand, was so viel bedeutet wie: mit Gott bestehen wir! 

Mit Gott bestehen sie den verheerenden Zyklon „Pam“ im Jahr 2015, der fast alle Häuser dieser Inseln zerstörte, aber nur 24 Menschenleben forderte.

Mit Gott bestehen die Frauen den Alltag, der noch sehr traditionell von den Männern dominiert wird. Oft werden Frauen mit Gewalt in ihren Ehen konfrontiert und ein feministisch geprägtes Leben ist dort nicht möglich.

Das farbenfrohe Titelbild für den Weltgebetstag 2021 malte die Künstlerin Juliette Pita aus Vanuatu. Es hat den Titel „Pam2“ und zeigt, dass man zwar bedroht aber doch auch geborgen sein kann. Sie hat dabei die schlimmste Naturkatastrophe der jüngsten Zeit Vanuatus verarbeitet. Dabei spielen das stürmische Meer, die Palmen, welche sich über die Frau mit ihrem Kind im Wind biegt, und dabei nicht abbricht sowie auch die Toten dieses Zyklons eine Rolle.

 

 


   
   

Ihr Gebetsanliegen  

   

Bistumsnachrichten  

Fahren Sie mit der Maus über eine Schlagzeile und sie erfahren mehr darüber.

   

Christliche Nachrichten  

Fahren Sie mit der Maus über eine Schlagzeile und sie erfahren mehr darüber.

   
  • Besuchen Sie Credo online.
  • Wir sind mit dabei und sammeln für einen guten Zweck.
   
© 2020 Pfarreiengemeinschaft Altenstadt an der Iller