Auch in diesem Jahr bekamen alle Bürger/innen aus Osterberg und Weiler wieder königlichen Besuch von unseren fleißigen Sternsinger.

In 8 Gruppen konnten die 35 Kinder und Jugendlichen binnen Stunden alle Häuser unseres Ortes segnen. Dabei wurden auch unser Bürgeramt, Turnhalle und Probelokal des MVO nicht ausgelassen.

Wie Pfarrer Kleinle bereits im Gottesdienst am 5.1.2020 erwähnte, besteht bei uns hier großer Reichtum – überdurchschnittlich! Und beinah reichte der lange Kirchengang für die große Zahl der Könige nicht mehr aus. Da schimmerten manche Augen voller Rührung und Freude - bei diesem Anblick. Die große Schar der Sternsinger brachte sich beeindruckend im Gottesdienst mit ein.

 Auch das seit Jahren bestehende gemeinsame Mittagessen verlief kleckerfrei und reibungslos. Schön war auch, dass unser Pfarrer Kleinle dabei Zeit für seine Minis hatte und gemeinsam mit ihnen im Paulushaus speisen konnte.

Bereits unsere zukünftigen Kommunionkinder dürfen an dieser Aktion mitlaufen. Dafür werden sie alle mit reichlich Süßigkeiten belohnt. Aber auch die ….(Zahl der Einnahmen einsetzen) Euro, die nun dadurch in die Friedensarbeit in Libyen einfließen, geht allein auf das Engagement unserer Kinder zurück. Dafür danken wir ihnen und motivieren sie voller Stolz :„Macht weiter so!“

 

Die Kinder des diesjährigen Krippenspiels verstanden es excellent, alle Anwesenden mit Ihrer Darbietung ein ganz besonderes Geschenk zu machen. 

Denn darum ging es auch in diesem Jahr bei der gekonnten Umsetzung der Geschichte um Jesus Geburt. In nur 4 Proben lernten die Engel, Hirten, Wirte, Erzähler und die Hauptdarsteller von Maria und Josef die Texte und alle Regieanleitungen fleissig. Mit solch reichlichem Engagement konnte das Krippenspiel mit dem Titel "das besondere Geschenk" am 24.12. um 16:00h gekonnt umgesetzt werden.

So wurde es auch für die Leiter des Krippenspiels zur reinen Freude und ein besonderes Geschenk der Adventszeit. 

Gerade durch die Arbeit mit und in diesem Krippenspiel kann sich jeder Mitwirkende ganz speziell auf die Geburt Jesus an Weihnachten vorbereiten.  

Unser ganz besonderer Dank gilt dabei an alle gehetzten Eltern, die sich dennoch nicht scheuten, ihre Kinder an den Wochenenden der Adventszeit zu den Proben zu fahren. 

Ihr Lohn waren die glänzenden Augen und die vor Aufregung leuchtenden Wangen der Kinder, als alles perfekt geklappt hat.

 

Besinnliche Stunde im Advent im Schützenheim in Weiler, mit Betrachtung von Maria und Marta.

Frauenabend

Am Sonntag, 8.12.2019 fand in der Turnhalle in Osterberg, für die 35 Sternsinger welche am 5.1.2020 durch die Straßen und Häusser ziehen um sich für arme Kinder einzusetzen, ein Workshop statt.

Das Thema der Sternsingeraktion 2020 lautet : Frieden im Libanon und Weltweit.

Es folgten Informationen für die Sternsinger zum Themenland Libanon und generelle Sternsinger Infos. Der aktuelle Sternsinger Film wurde gemeinsam angeschaut.
Danach wurde gespielt und verschiedene Workshops durchlaufen.
Der neue Sternsinger Spruch wurde eingeteilt und geübt, sowie auch ein Sternsinger Lied. Alle Kinder wurden an diesem Nachmittag auch Königlich eingekleidet.

 

Am Sonntag, 24.11.2019 fand der erste Jugendgottesdienst in Osterberg statt. Dies war der 2. JUGO mit Pater Xaver und der neuen Jugendband. Mitgestalltet wurde er von den Osterberger Ministranten. Das Thema "Königskind" war angepasst an den Christkönigssonntag. Beim Christkönigsfest steht der Gedanke von der Königsherrschaft Christi im Mittelpunkt. Der Christkönigssonntag bildet in der aktuellen katholischen Liturgie den Abschluß des Kirchenjahres.

 

Am Samstagnachmittag trafen sich die Osterberger Ministranten um Linzertorten und Plätzchen zu backen. Diese wurden nach den Gottesdiensten der Gemeinde zum Kauf angeboten. Viele Stunden haben die Kinder und Jugendlichen damit verbracht, Linzerteig zu wiegen, auszurollen, die Backformen zu füllen. Mit feinster Himbeerkonfitüre gefüllt und danach mit dem klassischen Muster zur Linzertorte dekoriert. Viele verschiedene Sorten Plätzchen wurden ebenfalls geformt, ausgestochen und verziert. Am Ende wurde alles verpackt und natürlich auch kräftig genascht.

 

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. So auch die Kommunionkinder aus Osterberg/Weiler. Voller Freude und Neugierde standen die 5 Kommunionkinder in den Herbstferien am Kellmünzer Bahnhof. Mit 2 Betreuerinnen starteten Sie einen ersten, gemeinsamen Kommunionausflug nach Augsburg. Die Zugfahrt war unterhaltsam und lustig. In Augsburg angekommen, ging es gleich über zum gemeinsamen Essen in einem beliebten Schnellrestaurant. Gestärkt marschierten wir nun zur Moritzkirche, eine der ältesten Pfarreien in Augsburg. Hier erwartete uns Diakon Christian Wild. Er führte uns mit seiner lockeren Art durch die Helle und Beeindruckende Kirche, zeigte und erklärte uns viele Besonderheiten. Die Kirche erstrahlt durch ihre Schlichtheit. Der Blick fällt beim Betreten sofort auf die Skulptur ganz vorne in der Kirche. Der Christus Salvator = wiederkehrender Christus erstrahlt durch seine kraftvolle Ausstrahlung. Das indirekte, versteckte Licht der Kirche verblüfft einen. Die Weite und Größe ist oft nicht wirklich zu erkennen. Der Altar steht genau in der Mitte der Kirche und doch wirkt es ganz anders. Nach dieser tollen Führung durften wir im kleinen Saal, welcher zur Moritzkirche dazu gehört verweilen um eine Gruppenstunde ab zu halten. Anschließend freuten wir uns auf den nächsten Höhepunkt, die Taschenlampenführung in der Kirche St. Peter am Perlach. Dort erwartete uns der Vorsitzende Herr Ziegelmaier, der uns mit Taschenlampen durch die geschichtsträchtige und bekannte Kirche führte. Eigens für uns, sperrte er die Kirche schon 1 Stunde früher wie gewohnt zu, um ungestört im Dunkeln das Gebäude, samt Dachboden und Balkon erkunden zu können. Das Bekannteste Werk ist hier wohl das Gemälde der Knotenlöserin. Atemberaubend sind aber auch die Kostbarkeiten in der Sakristei, wie z. B. die Monstranz. Auch einige Gegenstände sind nun in dieser Kirche verewigt welche viel früher einst mal im Augsburger Dom waren. Mit vielen neuen Eindrücken mussten wir uns leider Verabschieden und uns auf den Heimweg begeben. Exkursion Augsburg erfolgreich beendet.

 

   
   
  • Besuchen Sie Credo online.
  • Wir sind mit dabei und sammeln für einen guten Zweck.
   

Bistumsnachrichten  

Fahren Sie mit der Maus über eine Schlagzeile und sie erfahren mehr darüber.

   

Christliche Nachrichten  

Fahren Sie mit der Maus über eine Schlagzeile und sie erfahren mehr darüber.

   
© 2017 Pfarreiengemeinschaft Altenstadt an der Iller